Klinikum Oldenburg | Medizinischer Campus Universität Oldenburg

Universitätsklinik für Urologie


Zahlen, Daten, Fakten

53 stationäre Betten, 1 Station
65 Mitarbeiter

Im Jahr 2015

3.055Behandlungsfälle (DRG) insgesamt
1.817operative Eingriffe
509Prostata-Operationen
230Nieren-Operationen
442Ureter-Operationen
601Harnblasen-Operationen



Allgemeines

Die Universitätsklinik für Urologie ist eine Klinik der Maximalversorgung und Teil der Universitätsmedizin in Oldenburg. Es werden pro Jahr ca. 3000 Operationen in 3 Operationssälen durchgeführt.
 
Die Klinik verfügt über 53 Betten, bis zu 10 zusätzlichen kinderurologischen Betten in der Kinderklinik und weiteren bedarfsabhängigen Betten auf der interdisziplinären anästhesiologisch-operativen Intensivstation 113.
 
Sie verfügt über eine eigene Röntgenabteilung mit zwei Röntgengeräten in digitaler Technik, einen Nierensteinzertrümmerer, einen urodynamischen Video-Arbeitsplatz und mehrere Ultraschalleinrichtungen. Mehrere moderne Lasergeräte (Holmium und Greenlight) gehören ebenfalls zu unserer Ausstattung.
 
Das Spektrum der Klinik umfasst alle operativen, endoskopischen und nicht operativen Verfahren und Behandlungsmethoden der Urologie.
 
Risikopatienten und ältere Patienten profitieren bei einer geplanten Operation von der engen Zusammenarbeit mit den übrigen hochspezialisierten Kliniken des Hauses, deren umfassende Leistungsfähigkeit den Patienten während ihres gesamten Aufenthaltes zur Verfügung steht.
 


Klinikum Oldenburg | Medizinischer Campus Universität Oldenburg