Klinikum Oldenburg erweitert nochmals Besuchszeiten

Nachdem die neue Besuchsregelung am 12.05.2021 eingeführt wurde, hat das Klinikum Oldenburg so viele positive Erfahrungen gemacht, dass es nun den nächsten Schritt der Lockerung gehen kann. Ab Mittwoch, 26.05.2021, können Angehörige in den täglichen Zeiten von 9 bis 12 Uhr und von 15 bis 18 Uhr ihren Besuch absolvieren. Ab dem ersten Liegetag, können die Patientinnen und Patienten einen vorher festgelegten Besucher empfangen, der vom Klinikum Oldenburg einen Besucherausweis erhält. Dieser ist mit einem amtlichen Lichtbildausweis gültig.

Sigrid Jürgensmann, Pressesprecherin Klinikum Oldenburg: „Schon ab dem 3. Tag der gelockerten Besuchsregelung Mitte Mai wurden rund 200 Tests alleine im Bürgertestzentrum der Johanniter Unfall-Hilfe am Klinikum durchgeführt. Wir freuen uns sehr, dass viele Angehörige dieses Angebot nutzen und unseren Patientinnen und Patienten Beistand leisten.“

Auch die Johanniter Unfall-Hilfe passt die Öffnungszeiten im Bürgertestzentrum gegenüber des Klinikums an. Es hat ebenfalls ab Mittwoch von 8.45 Uhr bis 11.30 Uhr und von 14 bis 17.30 Uhr geöffnet.

Voraussetzung für den Besuch ist ein negativer Antigentest, der auch im Bürgertestzentrum der Johanniter Unfall-Hilfe durchgeführt werden kann. Bei einem negativen Testergebnis bekommen die Angehörigen ein farbiges Armband, das sie als besuchsberechtigt ausweist. Besucher, die vollständig geimpft sind, einen ärztlichen Nachweis über eine abgelaufene Covid-Infektion oder die Anerkennung eines mitgebrachten Testergebnisses vorlegen können, bekommen ebenfalls im Bürgertestzentrum ein farbiges Armband.

Besucher der Kinder- und Frauenklinik nutzen den Eingang K. Alle anderen Besuchsberechtigten werden vor dem Haupteingang zum jeweils richtigen Eingang geleitet.