Portal Notfall Aufnahme

Alle Angebote anzeigen

Wochenbett-Betreuung

Die Betreuung durch eine Hebamme endet nicht mit dem Auf-die-Welt-Kommen des Kindes. Auch danach ist die Hebamme mindestens 12 Wochen lang für Mutter und Neugeborenes da. Bis zum zehnten Tag nach der Geburt macht sie in der Regel täglich Hausbesuche, dann nach Absprache bis zum Ende der Stillzeit.

Die Hebamme achtet während des Wochenbetts auf den allgemeinen Gesundheitszustand der Mutter, die Rückbildung der Gebärmutter, den Wochenfluss sowie die Wundheilung von Riss- oder Operationswunden. Auch bei Fragen rund um das Stillen ist sie die richtige Ansprechpartnerin.

Zur Wochenbett-Betreuung gehören auch die Anleitung zur Säuglingspflege sowie die Beratung zum Umgang mit dem Baby. Die Hebamme übernimmt die Versorgung des Nabels, beobachtet den Gesundheitszustand des Neugeborenen, seine allgemeine Entwicklung, sein Trinkverhalten, seine Ausscheidungen sowie sein Gewicht.

 

Eine Wochenbettbetreuung ist nach frühzeitiger Absprache mit folgenden Hebammen des Klinikums Oldenburg möglich:

 

Karoline Agethen                             Fon 0441 67660

Elke Hucklenbroich                          Fon 0441 74098

Christine Lambert                            Fon 0441 9608030

Silke Neidig                                      Fon 04482 980053

Heike Rogahn                                  Fon 0441 4853279

Birte Sieve                                       Fon 0441 6001776

Anette Sydow                                   Fon 0441 2171733

Dörthe Warrings                              Fon 0441 884499

Sabine Wilke-Schlafke                     Fon 0441 593858


VERANSTALTUNGSHINWEISE

Veranstaltungsart: Sonstiges

Klinikum Oldenburg | Medizinischer Campus Universität Oldenburg

Karriereportal

Jobs.
Karriere.
Ausbildung.
Jetzt bewerben >