Portal Notfall Aufnahme

Pressemitteilungsarchiv

100 Lego-Bausätze für die Kinderklinik

Die Steine des dänischen Spielzeugherstellers Lego erfreuen sich großer Beliebtheit bei Kindern auf der ganzen Welt. Und einige lässt die Faszination der kleinen bunten Bausteine auch im Erwachsenenalter nicht los. Zu diesen Personen zählt der Vorsitzende des Oldenburger Lego-Vereins „Bricks am Meer“, Jan Göbel.

Oldenburg, den 29. August 2019.

Durch gute Kontakte zu Lego selbst und zu einem Partnerverein in Großbritannien gelang es Jan Göbel und seinen Mitstreiterinnen und Mitstreitern nun, eine Spende von 100 Lego-Bausätzen für den Verein der Freunde des Elisabeth-Kinderkrankenhauses e.V. Oldenburg zu initiieren. Geschäftsführer des Vereins der Freunde, Geert Stadtlander, war sichtlich beeindruckt und reichte die Spende direkt an den geschäftsführenden Klinikdirektor der Universitätsklinik für Kinder- und Jugendmedizin des Klinikums Oldenburg, Prof. Dr. Axel Heep weiter. Dieser zeigte sich begeistert und dankbar. „Viele der kleinen Patientinnen und Patienten verbringen eine längere Zeit in unserem Krankenhaus. Da ist jede Abwechslung willkommen. Und ich weiß, dass Lego-Steine hoch im Kurs stehen“, erklärte Heep.

Die Idee, die Spende dem Kinderkrankenhaus zugutekommen zu lassen, ergab sich aus Gesprächen mit Vereinsmitgliedern, berichtete Jan Göbel. Einige haben im Klinikum ihre Kinder zur Welt gebracht, andere berichteten von vielen guten Erfahrungen, die sie im Zusammenhang mit dem Kinderkrankenhaus gemacht haben.

Die Übergabe der 100 Bausätze erfolgte im Klinikum im Beisein von Mitgliedern des Lego-Vereins „Bricks am Meer“, dem Geschäftsführer des Vereins der Freunde des Elisabeth-Kinderkrankenhauses e.V. Oldenburg sowie dem Klinikdirektor und Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Klinikums bzw. des Kinderkrankenhauses.


Klinikum Oldenburg | Medizinischer Campus Universität Oldenburg

Karriereportal

Jobs.
Karriere.
Ausbildung.
Jetzt bewerben >

TERMINE

Ihr Ansprechpartner:
Barbara Delvalle, eMail delvalle.barbara@klinikum-oldenburg.de

Bildmaterial zu dieser Pressemitteilung: