Portal Notfall Aufnahme

Pressemitteilungsarchiv

Krankenhausapotheke bekommt Preis

Anlässlich des Jahreskongresses der Deutschen Krankenhausapotheker im Mai in Stuttgart wurde auch der Preis für die drei besten Ausbildungsapotheken in der Kategorie Krankenhaus 2017 verliehen. Der Preis für die hervorragende Ausbildung von Pharmazeutinnen und Pharmazeuten im Praktikum ging an die Apotheke des Klinikums Oldenburg sowie die Apotheken des Universitätskrankenhaus Eppendorf und des Klinikums Heidenheim. Der Preis wird vom Bundesverband der Pharmaziestudierenden in Deutschland (BPhD) vergeben.

Oldenburg/Stuttgart, den 31. Mai 2018.

Die Apotheke des Klinikums Oldenburg bildet pro Jahr zwei Pharmaziepraktikantinnen/– praktikanten (PhiP) aus. Die Studienabsolventinnen und –absolventen lernen dabei alle Bereiche der Krankenhausapotheke ausführlich kennen. Hierzu gehören Einkauf und Ausgabe von Arzneimitteln an Stationen, Beratung von Pflege und Ärzteschaft, Stationsbegehungen, Herstellung patientenindividueller Arzneimittel gegen Krebs, Herstellung von sterilen Arzneimitteln, z.B. für Schmerzmittelinfusionen, Salben für die Dermatologie und Kapseln für die Kinderklinik sowie die dazu gehörende Analytik im eigenen Apothekenlabor. Außerdem befassen sich die PhiPs immer mit einem Thema intensiver, das sie dann als innerbetriebliche Fortbildung im Rahmen eines Vortrags vorstellen.

Dr. Beate Jungmann-Klaar, Leiterin der Apotheke des Klinikums freut sich sehr über die Anerkennung für die gute Ausbildungsarbeit des gesamten Teams: „Wir fühlen uns als Team der Apotheke verantwortlich für eine gute und umfassende Ausbildung. Mit Engagement und Verständnis werden die PhiPs von Mitarbeitenden aller Berufsgruppen freundlich und kompetent begleitet, angeleitet und betreut.“ Auch Vorstand Dr. Dirk Tenzer ist voll des Lobes: „Im Klinikum hat die Ausbildung schon immer einen hohen Stellenwert. Wir sind stolz, dass unsere Apotheke eine solch schöne Auszeichnung erhalten hat und damit auch Werbung für die vielen verschiedenen Ausbildungsberufe in unserem Haus macht.“

Der Bundesverband der Pharmaziestudierenden in Deutschland ist die bundesweite Vertretung von über 13.000 Pharmaziestudentinnen und -studenten. Seit einigen Jahren gibt es die Möglichkeit für PhiP über ein Creditpoint-System auf der Homepage des BPhD ihre Ausbildungsapotheke zu bewerten und somit anderen zukünftigen PhiP Entscheidungshilfen an die Hand zu geben. Von den bewerteten Apotheken kürt der Vorstand des BPhD jährlich die drei besten Offizin- und Krankenhausapotheken. Nach dem acht Semester umfassenden universitären Hochschulstudium und dem zweiten Staatsexamen müssen Pharmazeutinnen und Pharmazeuten ein einjähriges praktisches Jahr absolvieren. Mindestens ein halbes Jahr müssen sie dabei in einer öffentlichen Apotheke arbeiten, ein weiteres halbes Jahr dürfen sie dann in einer Krankenhausapotheke, der Industrie oder einer Behörde absolvieren, bevor sie das Studium mit dem 3. Staatsexamen abschließen.


Klinikum Oldenburg | Medizinischer Campus Universität Oldenburg

Karriereportal

Jobs.
Karriere.
Ausbildung.
Jetzt bewerben >

TERMINE

Weiterführende Informationen:
www.bphd.de/124-bvt-frankfurt-und-beste-ausbildungsapotheken-2017/

Ihr Ansprechpartner:
Dr. Jungmann-Klaar, eMail jungmann-klaar.beate@klinikum-oldenburg.de