Portal Notfall Aufnahme

Klinik für Allgemeine Kinderheilkunde, Hämatologie/Onkologie



Pressemitteilungen

5000€-Spende der Püschel-Stiftung

Jedes Jahr erkranken circa 60 Kinder und Jugendliche aus Weser-Ems an einer Krebs¬erkran¬kung. Die Püschel-Stiftung hat in den letzten Jahren die Betreuung dieser Patienten in der Kinderonkologie am Klinikum Oldenburg jeweils mit großzügigen Spenden unterstützt – so wird es auch in diesem Jahr sein. Mit der Spende in Höhe von 5.000 Euro soll ein Gerät teilfinanziert werden, mit dem Schleimhautläsionen, die als Nebenwirkung bei der Chemotherapie häufig auftreten, behandelt werden können.

Oldenburg/Hatten, den 11. Februar 2019.

„Viele unserer Kinder und Jugendlichen, die wir betreuen, werden mit Chemotherapeutika behandelt. Unter einer solchen zytostatischen Behandlung kommt es zwangsläufig zu ganz beträchtlichen Entzündungen der Schleimhäute“, erklärt Prof. Dr. Hermann Müller, Leiter des Verbundes PädOnko Weser-Ems und Direktor der Klinik für Allgemeine Kinderheilkunde, Hämatologie und Onkologie in der Universitätsklinik für Kinder- und Jugendmedizin des Klinikums Oldenburg. Für die Patientinnen und Patienten sind Schleimhautläsionen sehr schmerzhaft und sie verhindern, dass die Kinder essen und trinken können. „Es gibt aber neue, zurzeit noch sehr kostenintensive Instrumente, mit denen man mit moderner Lasertechnik solche Schleimhautwunden effektiv und zum Wohl der Kinder behandeln kann“, so Prof. Müller weiter, „wir wollen ein solches Gerät zur Laserbehandlung von Schleimhautläsionen für krebserkrankte Kinder anschaffen.“ Die Kosten für dieses Gerät belaufen sich auf ca. 15.000 Euro. „Mit der Spende der Püschelstiftung als Grundstock werden wir sicherlich auch die weiteren 10.000 Euro aus sonstiger Förderung einwerben. Ich sehe hierfür gute Chancen“, ist sich Prof. Müller sicher.
„Ich freue mich, dass die Püschelstiftung mit ihrer Spende dazu beiträgt, Kindern die chemotherapeutische Behandlung erträglicher zu machen. Ich hoffe, dass die Gesamtsumme für das Gerät baldmöglichst zusammenkommt, damit den kleinen Patienten schnell geholfen werden kann“, sagt Reinhard Püschel bei der Überreichung der Spende am Montag, 11. Februar im Elisabeth-Kinderkrankenhaus.

Hintergrund Gerät
Es handelt sich um ein mobiles Gerät, mit dem in den jeweiligen Patientenzimmern eine Behandlung durchgeführt werden kann. Laserlicht wirkt fördernd auf die Wundheilung, entfaltet eine schmerzlindernde Wirkung und wirkt entzündungshemmend. Eine Einzelbehandlung z.b. der Mundschleimhaut dauert wenige Minuten.

Die Püschel Stiftung
Die Püschel Stiftung mit Sitz in Hatten wurde 2001 von Reinhard Püschel gegründet. Stiftungszweck ist die Unterstützung krebskranker Kinder in der Stadt Oldenburg und im Landkreis Oldenburg, insbesondere durch die Anschaffung für die Therapie erforderlichen Geräte, Bezahlung von Heil- und Pflegemaßnahmen im weitesten Sinne sowie das Einrichten und den Ausbau von Räumlichkeiten.


Klinikum Oldenburg | Medizinischer Campus Universität Oldenburg

Karriereportal

Jobs.
Karriere.
Ausbildung.
Jetzt bewerben >

TERMINE

Ihr Ansprechpartner:
Prof. Dr. Hermann Müller, eMail mueller.hermann@klinikum-oldenburg.de

Bildmaterial zu dieser Pressemitteilung: