Portal Notfall Aufnahme

Universitätsklinik für Innere Medizin – Onkologie und Hämatologie


Zahlen, Daten, Fakten

48 stationäre Betten
10 teilstationäre Betten
3 Stationen
107 Mitarbeiterinnen & Mitarbeiter

Im Jahr 2018

1.255Behandlungsfälle (DRG)
200teilstationäre Behandlungstage
118Knochenmarktransplantationen
insgesamt, davon...
85autologe Stammzelltransplantationen
33allogene Stammzelltransplantationen


Teampartner

In einem Klinikum arbeiten nicht nur Ärzte und Pflegende für und mit dem Patienten. Ohne eine Vielzahl weiterer Berufsgruppen wäre der Genesungsprozess des Patienten gefährdet. Im folgenden wollen wir Ihnen nun die Teampartner vorstellen, die ebenfalls einen nicht unerheblichen Anteil am Erfolg Ihrer Behandlung haben. Dies sind stellvertretend für alle noch nicht erwähnten Berufsgruppen:

Der Sozialdienst

Die Klinikseelsorge 
 

Die Physiotherapie
Zum Team der Stationen gehören auch Mitarbeiter der Physiotherapie.
Folgende krankengymnastische Anwendungen werden angeboten:

  • Atemtherapie im Fall einer Pneumonie, aber auch zur Vorbeugung bei geschwächter Abwehr
  • Allgemeine Bewegungsübungen zur Kreislaufanregung und Kraftverlust und Einschränkung der Beweglichkeit, die z.B. durch Bettlägerigkeit entstehen können, entgegenzuwirken.
  • Mobilisierung nach Aufhebung der Isolation

Spezielle Krankengymnastik, wenn Bewegungseinschränkungen vorliegen, z.B.durch Beeinträchtigung der Nerven und Muskeln, bei Frakturen usw.

Dabei sind Umfang und Intensität natürlich abhängig von Ihrem Befinden.

Maßnahmen, die Ihnen die Physiotherapeuten angedeihen lassen, sind:

  • Klassische Massage zur besseren Durchblutung und Lockerung der Muskulatur.
  • Manuelle Lymphdrainage, ist eine manuelle Abdrainierun
    ( Ab- und Weiterleitung) der Gewebsflüssigkeit über Lymphgefäße.
  • Fußreflexzonenmassage, die Lebensenergie wird gestärkt und der Stoffwechsel angeregt. Körperliche und geistig-seelische Entspannungen sorgen für die Harmonisierung des ganzen Menschen. Mit dieser Behandlungsform wird auf den funktionellen Gesamtablauf der Lebenskräfte des Organismus Einfluss genommen.

Diese Maßnahmen können nur dann angewandt werden, wenn die Thrombozyten, also die für die Blutgerinnung zuständigen Blutplättchen, ein bestimmtes Niveau nicht unterschreiten.

Bei Ernährungsfragen hilft Diätassistentin Frauke Rykena

Zudem gibt es die Stations- und Versorgungsassistenten.