Portal Notfall Aufnahme

Universitätsklinik für Orthopädie und Unfallchirurgie


Zahlen, Daten, Fakten

50 stationäre Betten, 2 Stationen
44 Mitarbeiter


Im Jahr 2018

2.355Behandlungsfälle insgesamt (DRG)
1.308Operationen
14.280Notfallversorgungen


Das Leistungsspektrum

Jährlich werden in der Universitätsklinik für Orthopädie und Unfallchirurgie ca. 2500 notfallmäßige und geplante Operationen in zwei Operationssälen und im ambulanten Operationszentrum durchgeführt. Die Klinik nimmt im Verbund mit den zwei anderen Oldenburger Stadtkrankenhäusern an der Maximalversorgung unfallverletzter Patienten teil und bietet das gesamte operative Spektrum der Orthopädie und Unfallchirurgie an.
Schwerpunkte bilden der Einbau und Wechsel künstlicher Gelenke, die arthroskopischen Eingriffe (Schlüssellochchirurgie), die Eingriffe an der Wirbelsäule, die Behandlung von Tumoren, die Fußchirurgie und die komplette Versorgung von Verletzungen des Stütz- und Bewegungsapparates. Eine besondere Spezialisierung stellt die Behandlung von Sportverletzungen und Sportschäden dar.

Im Rahmen der Unfallversorgung kommt es zur engen Zusammenarbeit mit weiteren Kliniken des Hauses, insbesondere der Universitätsklinik für Anästhesie und Intensivmedizin, der Universitätsklinik für Allgemein- und Visceralchirurgie, der Klinik für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie und der Universitätsklinik für Urologie. Darüber hinaus nimmt die Klinik am Verletzungsartenverfahren der Berufsgenossenschaft teil.

Zu der Behandlung von orthopädischen und unfallchirurgischen Krankheitsbildern gehört eine intensive physiotherapeutische Betreuung und die Anwendung von physikalischen Maßnahmen. Diese erfolgen durch das zu der Klinik gehörende Institut für Physiotherapie, deren Mitarbeiter sich durch ständige Weiterbildung auf dem neuesten Stand der therapeutischen Möglichkeiten befinden.

Der Anteil der ambulant durchgeführten Operationen stieg in den letzten Jahren stetig. Bereits über 25% aller Operationen können in der Universitätsklinik für Orthopädie und Unfallchirurgie ambulant durchgeführt werden und ermöglichen dem Patienten nach der Operation eine sofortige Rückkehr in die häusliche und vertraute Umgebung.