Medizinischer Dokumentar/ -in; Medizinischer Dokumentationsassistent/ -in (w/m/d)

Klinik für Allgemeine Kinderheilkunde

Vollzeit

zum frühestmöglichen Eintrittstermin

Ihre Aufgaben

Die Universitätsklinik für Kinder- und Jugendmedizin, Abteilung pädiatrische Onkologie, sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n
Medizinischen Dokumentar/-in oder einen Medizinischen Dokumentationsassistent/-in (w/m/d)

• Arbeiten nach ICH/GCP und AMG
• Die weitgehend selbstständige Verlaufsdokumentation pädiatrisch-onkologischer Patienten im Rahmen der GPOH-Therapieprotokolle in einem EDV-basierten Dokumentationssystem
• Übermittlung von Bildern und Befunden an Referenzeinrichtungen im Rahmen der Studienprotokolle
• Vorbereitung der Teilnahme an neuen Studien, Pflege der Prüfarztordner
• Verantwortung für die Umsetzung der Studienprotokolle in enger Zusammenarbeit mit den Prüfärzten
• Organisation und Koordination von Probenversand
• Vorbereitung und Begleitung von Initiierungen, Monitorbesuchen, Audits und Behördeninspektionen
• Bedienung und Bearbeitung von Datenbanken
• Vorbereitung der wöchentlichen Tumorkonferenz
• Bearbeitung von Unterlagen im Rahmen von Integrierter Versorgung für die häusliche Betreuung mit anschließender Abrechnung mit den Krankenkassen

Ihre Qualifikation
• Sie haben eine Ausbildung zur/zum Medizinischen Dokumentar/in oder Medizinischen Dokumentationsassistent/in oder vergleichbare Qualifikation
• Ein souveräner Umgang mit einschlägigen Dokumentationsprogrammen und den MS Office Produkten (Excel, Word, PowerPoint) ist für Sie selbstverständlich
• Sie verfügen über gute bis sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift (medical english)
• Kenntnisse in Datenmanagement von klinischen Studien bzw. Registerstudien
• Erfahrung in der Programmierung und Pflege von Datenbanken (MS Access)
• Grundlagenkurs in Good Clinical Practice
• Wünschenswert sind Vorerfahrungen in der Dokumentation in der pädiatrischen Onkologie
Wir bieten
• Eine interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit in einer zukunftsorientierten Klinik
• Eine strukturierte Einarbeitung in einem aufgeschlossenen Team
• Ein umfangreiches Fort- und Weiterbildungsangebot
• Vereinbarkeit von Familie und Beruf
• Eine attraktive Vergütung nach TVöD
• Eine verlässliche Dienst- und Urlaubsplanung
• Verschiedene Möglichkeiten der betrieblichen Altersvorsorge
• Umfangreiche Arbeitgeberleistungen, wie z. B. Firmenfitness und Fahrradleasing
• Die Möglichkeit einer vorherigen Hospitation, um das Klinikum Oldenburg als Arbeitgeber kennenzulernen
Für weitere Informationen steht Herr Prof. Müller telefonisch unter 0441/403-2013 oder über mueller.hermann@klinikum-oldenburg.de zur Verfügung.