Kinderschutzgruppe am Elisabeth-Kinderkrankenhaus

Die Kinderschutzgruppe des Elisabeth-Krankenhauses des Universitätsklinikums Oldenburg behandelt Kinder und Jugendliche, bei denen der Verdacht auf eine Kindeswohlgefährdung besteht. Unser Team setzt sich aus verschiedenen Berufsgruppen zusammen: Ärzte, Psychologen, Sozialarbeiter und die Pflegekräfte. Über unsere internen Strukturen hinaus sind wir mit zahlreichen externen Kooperationspartnern vernetzt.

Seit 2015 koordiniert die Kinderschutzgruppe gemeinsam mit den umliegenden Kinderkliniken und der Augeo-Foundation zu Weiterbildungszwecken zum Medizinischen Kinderschutz ein e-learning-Programm für Pflegekräfte und Ärzte. Die Kinderschutzgruppe ist seit 2017 von der Deutschen Gesellschaft für Kinderschutz in der Medizin akkreditiert. Unser Ziel ist es, den Schutz und die Unterstützung für betroffene Kinder und Jugendliche zu verbessern. Im Rahmen des medizinischen Kinderschutzes wollen wir die Handlungssicherheit für Mitarbeiter in unserer Klinik und unserer Netzwerkpartner erhöhen.

Hinweis

Besorgte Eltern, Verwandte, LehrerInnen, ErzieherInnen und andere wenden sich bitte an einen Kinder- oder Hausarzt, Kinder- oder Jugendpsychiater oder an das Jugendamt ihrer Stadt oder ihres Landkreises.

Beratend stehen wir allen Mitarbeitern aus unserem Haus zur Seite, die aufgrund eines Verdachtes auf

  • eine körperliche Misshandlung
  • sexueller Gewalt
  • körperlicher oder seelischer Vernachlässigung

Unterstützung wünschen.

Für die Teams der Stationen bieten wir Fallbesprechungen und Organisation von Supervisionen an.

Für Mitarbeiter externer Einrichtungen gibt es bei medizinischen Fragestellungen im Rahmen von Kindeswohlgefährdung die Möglichkeit, einen Termin in der Kinderschutzambulanz zu vereinbaren oder in eiligen Fällen das Kind oder den Jugendlichen in der Notfallambulanz vorzustellen.

Darüber hinaus organisieren wir interne Fortbildungen und stehen für unsere Netzwerkpartner für externe Fortbildungen zum Thema Medizinischer Kinderschutz zur Verfügung.

Für die Gesamtbetreuung eines Falles ist die stationäre Aufnahme des Kindes ggfs. notwendig.

Wir sind Partner für …

  • alle Ärzte
  • Krankenhäuser
  • Jugendämter und anerkannte Opferschutzeinrichtungen
  • Strafverfolgungsbehörden
  • Gesundheitsämter
  • Notfallambulanzen
  • Kinder- und Jugendpsychiatrie
  • Kinderchirurgie
  • Unfallchirurgie
  • Gynäkologie
  • Dermatologie
  • Jugendämter der Region (mit den Jugendämtern der Stadt Oldenburg, der Landkreise Oldenburg und Ammerland bestehen Kooperationsverträge)
  • Kinderschutz-Zentrum Oldenburg
  • Wildwasser e. V. 
  • Sozialpädiatrisches Zentrum Oldenburg
  • Gerichtsmedizin der Medizinischen Hochschule Hannover, Außenstelle Oldenburg
  • Kriminalpolizei Oldenburg
  • Niedergelassene Kinder- und Jugendärzte

Kontakt

Notfallambulanz der Kinderklinik
Fon 0441 403-2015


Zur Terminvereinbarung für eine geplante Vorstellung erreichen Sie uns unter Fon 0441 403-2482
kinderschutzgruppe@klinikum-oldenburg.de


Unser Team

Maria Kaspar

Psychologin

Grit Patzwaldt-Prüfer

Dipl.-Sozialarbeiterin/Sozialpädagogin
Teamleitung
zuständig für die Stationen: Kinderklinik, E51 Gynäkologie und Geburtsmedizin, 143 Gynäkologie und Geburtsmedizin

Büro: 505 (altes Schwesternwohnheim)

patzwaldt-pruefer.grit@klinikum-oldenburg.de
Fon 0441 403-3302
Fax 0441 403-3304