Kraniopharyngeom-Spezialsprechstunde

Sprechstunde Prof. Müller

In dieser Spezialsprechstunde bieten wir Diagnostik, Therapie und Nachsorge von Patienten, die im Kindes- und Jugendalter an einem Kraniopharyngeom erkrankten (auch nach Erreichen des Erwachsenenalters).

Die ambulante Behandlung erfolgt nach den Richtlinien der GPOH-Studie KRANIOPHARYNGEOM 2007. Die Studienleitung wird von Herrn Prof. Dr. Müller, Oldenburg, wahrgenommen. Die Studie wird unter dem Dach der Gesellschaft für Pädiatrische Onkologie und Hämatologie (GPOH) durchgeführt und finanziell gefördert von der Deutschen Kinderkrebsstiftung.

In der Kraniopharyngeom-Spezialsprechstunde werden Sie von Prof. Dr. Müller betreut. 

Termine nach telefonischer Vereinbarung
 


Im Studiensekretariat steht Ihnen Svenja Boekhoff für Fragen und Auskünfte zur Verfügung. Eine mehrsprachige Aufklärungsbroschüre für betroffene Patienten und ihre Familien ist im Internet abrufbar. Das Studienprotokoll KRANIOPHARYNGEOM 2007 enthält verständliche Aufklärungsbögen zur Studie separat und speziell für Kinder, Jugendliche bzw. Erwachsene und Sorgeberechtigte.
Kurzgefasste Leitlinien zum Kraniopharyngeom im Kindes- und Jugendalter wurden erarbeitet und zuletzt 2006 aktualisiert (Leitlinien.net)
Referenzbeurteilungen der Bildgebung, des operativen und strahlentherapeutischen Vorgehens sowie der hormonellen Substitution und möglicher Therapieoptionen bei hypothalamischer Adipositas werden über das Studiensekretariat KRANIOPHARYNGEOM 2007 vermittelt.

Kontaktaufnahme und Erfahrungsaustausch mit anderen Betroffenen wird über die Homepage der Selbsthilfegruppe www.kraniopharyngeom.de vermittelt.