Mammographie und Mammotome

Die Mammographie ist das wichtigste bildgebende Verfahren zur Früherkennung des Brustkrebses. Sie wird nach internationalen Standards durchgeführt. Die technische Ausstattung und die fachliche Kompetenz der Mitarbeiter wurde durch eine unabhängige Kommission geprüft und zertifiziert.

Frühformen des Brustkrebses stellen sich häufig als kleinste Verkalkungen in der Mammographie dar. Zur Abklärung dieser tumorverdächtigen Verkalkungen steht uns mit dem Mammotome ein digitales Röntgengerät zur Verfügung, das zielgenaue Gewebeentnahmen (Biopsien) ermöglicht. Der Eingriff erfolgt unter lokaler Betäubung und ist komplikationsarm. Er wird ambulant durchgeführt und führt zu einer sicheren Diagnose.

In den folgenden Bildern sehen Sie Mikrokalk, als frühen Hinweis auf einen bösartiggen Prozess und einen Brusttumor im Mammogramm.
 
Nähere Informationen zum Brustzentrum.

Kontakt

Fon 0441 403-2510


Ansprechpartner

Matthias Arnold

Geschäftsführender Oberarzt

Mammographie
Sonographie

B. Oltmer

Fachärztin