Die Universitätsfrauenklinik und Hebammenlehranstalt

Die Universitätsklinik für Gynäkologie und Geburtshilfe des Klinikums Oldenburg ist eine Klinik der Maximalversorgung. Überregionale Bedeutung hat die Oldenburger Frauenklinik bei der Betreuung von Risikoschwangerschaften. Die Klinik verfügt dabei über 74 stationäre Betten sowie 6 Betten im ambulanten Operationszentrum. Die Patientinnen sind auf den Stationen E 43, E 51 und 143 untergebracht.
 

Unsere Erfahrung ist Ihre Sicherheit

Im Jahr erblicken in unserer Klinik ca. 2.000 Kinder das Licht der Welt und wir freuen uns gemeinsam mit den werdenden Eltern über jedes einzelne. Den Müttern dabei eine natürliche Geburt zu ermöglichen, ist unser Anspruch.

Das Wohlbefinden und die Gesundheit von Mutter und Kind stehen bei uns immer an oberster Stelle. Daher ist es entscheidend je nach Diagnose und Verlauf einer Geburt schnell und patientenorientiert zu handeln. Um dies jederzeit zu garantieren, stehen 3 Operationssäle zur Verfügung, in denen jedes Jahr geplant oder aufgrund einer akuten Erfordernis ca. 3.000 Operationen durchgeführt werden.
 

Ganzheitliche Betreuung zum Wohle unserer Patientinnen

Optimale Sicherheit für Gebärende und Kind bietet das von der WHO als „Babyfreundlich“ zertifizierte Perinatalzentrum Level I, in dem Geburtshelfer und Kinderärzte eng zusammen arbeiten.